Jetzt: Kirche und Staat tennen!

Nie wieder religiöse Gewalt!

Beamte der katholischen Kirche, also Klerikale, Priester. vergewaltigen bis hin zur Gegenwart ihnen anvertraute Kinder und Jugendliche, was oft beschönigend „Missbrauch“ genannt wird. selten bestraft wird. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, wo sich Deutschland von ihr und religiös-weltanschaulich befreit und neutral werden muss, was bereits vom Grundgesetz vorgesehen ist. Der Katholischen Kirche ist zu empfehlen, dass sie sich auflöst. Ihren Mitgliedern ist zu empfehlen, dass sie aus ihr austreten. Der Staat hat dies zu vereinfachen. CDU und CSU ist zu empfehlen, den Religionsbezug aus ihrem Namen und ihren Programmen und Schriften zu entfernen. Sämtliche Personen, denen religiös bedingte Vergewaltigungen oder deren Vertuschung vorgeworfen werden, müssen vor Gericht gestellt werden. Davor sind sie auch nicht durch den Aufenthalt im Vatikan oder im Ausland geschützt. Nach dem Weltrechtsprinzip können sie überall angeklagt werden. Eine Anklage muss auch dann erhoben werden, wenn eine Verjährung vorliegen könnte oder die entsprechende Person bereits älter ist. Erst die zuständigen Gerichte entscheidendann, ob ein Verfahren wegen Verjährung eingestellt wird oder ein Angeklagter verhandlungsunfähig ist. a href="https://www.philosoph-weller.de/Trennung von Kirche und Staat.pdf", x" title="Trennung von Kirche und Staat"class="read-more">Mehr: >>
Geändert: 12.07.2024
.....