Was kostet klerikale Vergewaltigung?

Katholische Kirche will Schweigegelld zahlen

Pro Kopf und Jahr zahlt ein Kirhcenmitglied durchschnittlich 256,67 € Kirchensteuer. Bei einer durchschnittlichen Lebensarbeitszeit von 38,40 Jahren zahlt man allein während der Zeit der Berufstätigkeit 9856,13 € an Kirchensteuern. Da man auch als Rentner noch zahlt, also mindestens 10.000 €. Die katholische Kirche will den noch lebenden und ermittelten Opfern ihrer klerikalen Täter zwischen 5000 und 50.000 € Schmerzensgeld zahlen. Wenn es im Schnitt 20.000 € wären, würde das bedeuten, dass zwei Kirchenmitglieder ihre Kirchensteuer zahlen, damit dieses Schweigend für mediale Ruhe sorgt.

Es gibt keine Hinweise darauf, dass die Katholische Kirche die systemischen Ursachen für diese Verbrechen ahnden und beseitigen wird und es keine derartigen Verbrechen durch ihre klerikalen Beamten mehr gibt.

Quellen:
https://www.kirchenfinanzen.de/statistik/kirchensteuer.html
https://www.haufe.de/personal/hr-management/lebensarbeitszeit-im-europaeischen-vergleich_80_485764.html
https://www.tagesschau.de/inland/kirche-missbrauch-111.html
Geändert: 23.02.2024
.....